Gerade in der Kita können Babyzeichen Kindern dabei helfen von ihren Erziehern besser verstanden zu werden. Wie genau das aussehen kann, erfährst du im Erfahrungsbericht einer Kursteilnehmerin.

Babyzeichen in der KITA

Mir geht jedes Mal das Herz auf, wenn mir Eltern von ihren Babyzeichenerfahrungen erzählen 💚

Vor ein paar Monaten nahm Lenni mit seiner Mama an meinem Babyzeichenkurs teil und seitdem helfen ihm die Zeichen nicht nur in der Kommunikation mit seinen Eltern weiter, sondern auch mit den Erziehern in der KITA.

Ich finde es immer wieder erstaunlich, wie sehr die Zeichen es den Kleinen ermöglichen können sich selbstwirksam auszudrücken. Was genau klein Lenni in der KITA mit seiner Zeichenkommunikation bewirken konnte, könnt ihr gleich im Anschluss lesen.

Liebe Grüße,

Alex von Zeichenbrücke

Kinder

Hallo Alex,
ich wollte mich nochmal ganz doll für deinen Kurs bedanken. Unser kleiner Lenni ist mittlerweile mit seinen Eltern nach Nordhessen umgezogen und geht auch in die Kita.

Hier konnte er sich den Erzieherinnen mitteilen und diese sind davon sehr begeistert. Sonst hat noch niemand hier von Babyzeichensprache gehört, aber die KITA sieht darin ein großes Potential, besonders für geflüchtete Familien.

Hier einige Beispiele aus Lennis Kitaalltag:

😴 Beim Schlafengehen konnte er den Erzieherinnen mitteilen, dass es ihm zu dunkel ist und er gerne möchte, dass das „Licht an“ ist.

📖 Beim Bilderbuchangucken möchte er, dass die Seite mit dem „Hund“ aufgeschlagen wird.

🍎 Wenn er mit dem „Essen“ fertig ist, verstehen nur wir sein „fertig“, dafür ist sein anschließendes Zeichen für „Hände waschen“ nicht zu übersehen. So versucht ihm niemand noch mehr in den Mund zu schieben. Wenn er doch noch „mehr“ möchte, bekommt das auch jeder mit.

🏡 Nach dem Mittagsschlaf möchte er „nach Hause“.

🚼 Während der Eingewöhnung hat er zu unserer üblichen Stillzeit auch den Erzieherinnen sagen können, dass der jetzt gerne „gestillt“ werden möchte. Natürlich konnten sie ihm nicht die Brust geben, aber sie konnten auf ihn eingehen.

Natürlich gibt es auch ganz viel „auf“ und „zu“ in unserem Alltag.

In diesem Sinne nochmal ein riesen Dankeschön. Die Zeichensprache erleichtert uns den Alltag, wir und auch die Erzieherinnen und auch einige Kitakinder verstehen Lenni. Das ist so super! Würden wir noch in Berlin wohnen, würde ich deinen Kurs prompt nochmal buchen.

Kinder

Du möchtest mehr über die Kommunikation mit Babyzeichen erfahren?

Dann komm gerne zu einer Schnupperstunde in einen meiner Babyzeichenkurse in Berlin.

  • Prenzlauer Berg
  • Friedrichshain
  • Steglitz

Die Kursdaten und Anfahrt findest du in der Kursübersicht

Babyzeichen Kurs

6 – 24 MonateBabyzeichen Kurs

Verstehen & verstanden werden!

Für die Babys steht der Spaß im Mittelpunkt.

Beim gemeinsamen Singen & Spielen lernen wir neue Babyzeichen kennen und probieren uns an ihnen aus.

Für die Großen steht der Austausch zur kindlichen Entwicklung im Fokus.

JUNIOR KURS

18 – 36 Monate

Austausch & Input über Spracherweb & Autonomiephase (Trotzphase)

Wir singen, musizieren, entdecken die Jahreszeiten, hören erste spannende Geschichten und probieren uns beim Malen & Basteln aus.

Babyzeichen unterstützen, trotz erster Worte, weiterhin den Spracherwerb. Denn manche Worte sind oft noch zu schwierig auszusprechen, können aber durch Zeichen gezeigt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Name und E-Mailadresse sind Pflichtfelder.