1. Vertragsschluss
Der Vertrag zur Teilnahme an Kursen von Zeichenbrücke kommt im elektronischen Geschäftsverkehr über die Anmeldebestätigung per E-Mail durch Zeichenbrücke zustande.

Die Teilnehmerzahl der Kurse sind begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge des Eingangs bearbeitet und vergeben.

Sollte die Veranstaltung schon ausgebucht sein, werden Sie zeitnah nach Ihrer Anmeldung verständigt. In diesem Fall können Sie sich auf eine Warteliste aufnehmen lassen. Sie werden informiert, sobald ein Platz für Sie frei wird.

Wird die Mindestteilnehmerzahl einer Veranstaltung nicht erreicht, findet die Veranstaltung nicht statt und Sie erhalten die Möglichkeit an einer anderen gleichwertigen Veranstaltung teilzunehmen. In diesem Fall erhalten Sie unaufgefordert eine Nachricht per E-Mail. Sollte es für Sie nicht möglich sein, an der Ersatzveranstaltung teilzunehmen, erhalten Sie selbstverständlich Ihr Geld zurück.

2. Zahlungsmodalitäten
Die Teilnahmegebühren sind im Voraus, per Banküberweisung, zu zahlen. Andernfalls kann eine Kursplatzreservierung nicht gewährleistet werden.

Der Teilnehmer ist verpflichtet, den Kaufpreis nach Vertragsschluss innerhalb 7 Tage auf das in der Anmeldebestätigung angegebene Konto zu zahlen.

3. Rücktritt / Ersatzteilnehmer
Wird eine Anmeldung vor der 1. Kursstunde zurückgezogen, wird der Kurspreis abzüglich einer Bearbeitungsgebühr von 15 € erstattet. Bei Rücktritten nach der 1. Kursstunde ist keine Erstattung von Kursgebühren mehr möglich.

Bis zum Beginn einer Veranstaltung kann ersatzweise ein anderer Teilnehmer benannt werden, der einen gebuchten Platz übernimmt. Während einer bereits laufendenden Veranstaltung besteht diese Möglichkeit nicht mehr. Den vollständigem Namen und die Anschrift des Ersatzteilnehmers muss schriftlich, vor Veranstaltungsbeginn mitgeteilt werden.

4. Nachholen von Kursstunden
Jeder Teilnehmer kann während des laufenden Kurses bis zu zwei verpasste Unterrichtsstunden an einem anderen Kursstandort nachholen, sofern Platz vorhanden ist. Das Nachholen von Kursstunden ist ein Entgegenkommen und keine bindende Zusage. Nachholstunden können nicht in andere Semester übertragen werden.

5. Ausfall von Unterrichtsstunden
Der Veranstalter kann aus verschiedenen Gründen, z. B. wegen Nicht-Erreichen der Mindestteilnehmerzahl oder Erkrankung, die Veranstaltung absagen. Bereits erfolgte Zahlungen werden durch den Veranstalter in diesem Fall unverzüglich und in voller Höhe zurückbezahlt. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen, soweit sie nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen.

Bei Ausfall eines Einzeltermines einer Veranstaltung (z.b. Eltern-Kind-Kurs) wird die Stunde entweder am Ende des Kurses nachgeholt oder falls dies nicht möglich sein sollte, durch eine Erstattung oder Gutschrift ausgeglichen.

Die Absage erfolgt per E-Mail oder telefonisch.

6. Haftungsausschluss / Sicherheit
Für evtl. Schäden, Unfälle oder Verlust von Eigentum wird vom Veranstalter oder gffs. einem im Auftrag handelnden Kursleiter keine Haftung übernommen, es sei denn, dies ist vom Gesetzgeber ausdrücklich so geregelt.
Veranstaltungsteilnehmer und Begleitpersonen haften selbst für Schäden oder Unfälle sowie bei Verlust von Eigentum, soweit nicht gesetzlich anders geregelt.
Eltern oder Begleitpersonen sind angehalten, auf ihre Kinder zu achten, insbesondere damit nicht gfs. Kleinteile verschluckt werden, falls Spielzeuge mitgebracht werden oder Bestandteil einer Veranstaltung sind.
Für Inhalte oder Art der Umsetzung einer Veranstaltung sind jede Garantie, Gewährleistung oder Haftung durch den Veranstalter oder einen im Auftrag handelnden Kursleiter ausgeschlossen.

7. Datenschutz
Im Zusammenhang mit der Anbahnung, Abschluss, Abwicklung und Rückabwicklung eines Kaufvertrages auf Grundlage dieser AGB werden vom Anbieter Daten erhoben, gespeichert und verarbeitet. Dies geschieht im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen. Der Anbieter gibt keine personenbezogenen Daten des Kunden an Dritte weiter, es sei denn, dass er hierzu gesetzlich verpflichtet wäre oder der Kunde vorher ausdrücklich eingewilligt hat.

8. Gültigkeit der AGB / Salvatorische Klausel
Mit einer Anmeldung werden die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Veranstalters anerkannt.
Die Unwirksamkeit einer Bestimmung dieser AGB hat keine Auswirkungen auf die Wirksamkeit der sonstigen Bestimmungen.

 

 

AGB erstellt über den Generator der Deutschen Anwaltshotline AG und www.gebaerdenwerkstatt.de